Parasiten

Heutzutage sind Mensch und Tier vielen chemischen Produkten ausgesetzt. Aber ist das Ganze denn wirklich nötig? Nein! Unser Ziel besteht darin, Ihnen möglichst naturnahe, schonende Produkte anzubieten, die sich mit anerkannt wirksamen klassischen Arzneimitteln messen können.

Halten Sie sich unbedingt an die Dosierungsanleitung. Denn eine Überdosierung kann Ihren Tieren genauso schaden wie eine Mangelernährung.

Diese Produkte nutzen die Kraft der Natur.


Futterbox Wurm-Los, 150 gr.

Die spezielle Mischung stärkt das Darmmilieu und macht es zugleich unattraktiv für Würmer. Diese spezielle Kräutermischung schafft im Darm eine

Wurmfeindliche Umgebung

Zusammensetzung

Kürbiskerne gemahlen, Karotten, Beifuss, Thymian, Kamala Pulver

Analytische Bestandteile

Rohasche 9,3%, Rohprotein 17,7%, Rohfett 20,5%, Rohfaser 5,1%

Dosierung

4-5 Tage, 2 x tägl. 1 Teelöffel (= ca. 5 g) /10 Kilo Körpergewicht.

Wir empfehlen eine Wiederholung nach ca. 3 Wochen.

Je nach dem, ob der Hund ein starker Mauser ist oder sonst viel vom Boden aufnimmt, empfiehlt sich eine Kur von 2 bis 4 x pro Jahr.

Zwischendurch empfiehlt es sich alle paar Monate den Kot prüfen zu lassen.

WICHTIG:
- nicht für Welpen geeignet

CHF 13.50

  • 0.2 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

wurmCheck für Hunde & Katzen

Endoparasiten sind bei Gross- und Kleintieren ein grosses Thema. Immer wieder werden Tiere «prophylaktisch» entwurmt.
Aber besteht auch überhaupt ein Wurmbefall? Ein neuartiges Verfahren hilft hier festzustellen, ob beim Tier tatsächlich ein solcher vorliegt.

Die Frage «Entwurmung Ja oder Nein» wird oft kontrovers diskutiert. Hierzu gibt es zu Beginn ein paar Fakten zu berücksichtigen.

Mit der Abgabe von Antiparasitika kann man keinem parasitären Befall vorbeugen. Es können nur vorhandene Würmer und

Eier abgetötet werden. Eine erneute Infektion mit Helminthen ist also bereits 2 Tage später wieder möglich, welche je nach Wurmart 3-10 Wochen

benötigen, bis sie sich zu erwachsenen Würmern entwickelt haben und wiederum Wurmeier ausscheiden können. Zudem kann die Resistenzbildung von

Parasiten gegenüber Antiparasitika bei Gross- und Kleintieren nicht ausgeschlossen werden. Gerade in grösseren Tierbeständen wie z.B. Betrieben,

Tierheimen und Zuchten sind die Voraussetzungen dafür gegeben. Daher ist es wichtig, den Einsatz von Antiparasitika auf ein möglichst zielgenaues und

notwendiges Mass zu beschränken, um das Risiko einer Resistenzbildung gegenüber Antiparasitika zu reduzieren.

Kann ich also sicherstellen, ob beim Tier tatsächlich ein Endoparasitenbefall vorliegt und eine sachgerechte Behandlung auch wirklich nötig ist? Die Antwort ist Ja.

Mit einer Kotuntersuchung können Eier von Helminthen und Cysten von Protozoen (wie z.B. Giardia sp.) nachgewiesen und anschliessend gezielt behandelt werden.

Zeigt die Untersuchung keine Hinweise auf einen endparasitären Befall, kann an dieser Stelle auf die Entwurmung verzichtet werden – denn auch für Parasitosen gilt

der allgemeine Grundsatz: Eine exakte Diagnose ist die Grundlage tierärztlichen Handelns.

Die Analyse von Kot ist nicht neu und wird schon seit mehreren Jahren nach dem klassischen Flotations-/Sedimentationsverfahren praktiziert. Auch der Nachweis von
Parasiten über deren BtS Berufsverband der tierheilpraktikerinnen Schweiz DNA hat sich bereits in der Diagnostik etabliert. Neu kann der Tierhalter nun aber direkt

eine solche Untersuchung mittels modernstem Testverfahren machen lassen.

Der wurmCHECK-Test basiert auf modernster DNA-Analytik und ist zur Zeit sowohl für Katzen wie auch für Hunde erhältlich. Dabei wird die DNA der Parasiten im Kot

mittels einer speziellen Methode aus den Eiern freigesetzt und anschliessend nachgewiesen. Die Methode ist hoch spezifisch und sensitiv. Eine Probenahme über drei a

ufeinanderfolgende Tage erhöht die Sensitivität, da die Wurmeier bekanntlich nicht jeden Tag ausgeschieden werden. Wichtig ist ausserdem, dass die Kotuntersuchungen

regelmässig durchgeführt werden.

Bei der klassischen Parasitologie wird der Französische Herzwurm Angiostrongylus vasorum nicht standardmässig erfasst. Die Diagnose erfolgt heute nur auf spezielle

Anfrage in einem separaten Test. Nicht so beim wurmCHECK. Hier wird der gefährliche Parasit automatisch zusammen mit folgenden Cestoden, Nematoden und Protozoen

mitdiagnostiziert: Bandwürmer, Spulwürmer, Hakenwürmer, Peitschenwürmer, Lungenwürmer, Giardien und Kkokzidien sowie bei der Katze zusätzlich noch den Katzenleberegel.

Und so funktionierts: Katzen- und Hundehalter können ein Kotprobe-Röhrchen bestellen und anschliessend die Kotprobe beim Tier selber nehmen. Diese schickt der Tierhalter

direkt ins Labor und erhält innert weniger Tagen Bescheid, ob seine Katze oder sein Hund Träger von Endoparasiten ist oder eben nicht.

Folgende Parasiten werden in der Analyse wurmCHECK Hund berücksichtigt

Französischer Herzwurm (Angiostrongylus vasorum)

Spulwurm (Toxocara canis)

Hakenwürmer (Ancylostoma caninum, Uncinaria stenocephala)

Peitschenwurm (Trichuris vulpis)

Bandwürmer (Echinococcus spp., Dipylidium caninum)

Giardien (Giardia spp.)

Lungenwurm (Crenosoma vulpis)

CHF 74.90

  • 0.5 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Bellfor Anti-Zecken Spray 250 ml

Bellfor Anti-Zecken Spray für Hunde – die natürliche Alternative gegen Zecken

Die besondere Zusammensetzung sorgt dafür, dass der Körpergeruch des Hundes verändert wird und somit abstoßend auf Zecken und andere Parasiten wirkt.

Auf die richtige Zusammensetzung kommt es an

Bellfor Anti-Zecken Spray enthält verschiedene, natürliche Rohstoffe, die eine hohe Konzentration an Laurinsäure beinhalten.

Dies wird durch die Zugabe des Fettes der Larve der schwarzen Soldatenfliege erreicht. Darin sind über 60% Laurinsäure enthalten.

In Verbindung mit Kokos- und Schwarzkümmelöl ist Bellfor Anti-Zecken Spray somit die ideale, natürliche Alternative zur Parasitenabwehr.

Bellfor Anti-Zecken Spray für Hunde - die ideale Alternative für Hunde

Bellfor Anti-Zecken Spray ist ein rein natürliches Produkt ohne chemische Zusatzstoffe.

Es ist gleichermaßen für das Besprühen der unmittelbaren Umgebung des Hundes (z.B. Schlafplatz, Ruheplatz etc.) oder das direkte Besprühendes Fells geeignet.

Bellfor Anti-Zecken Spray gewährleistet einen effektiven Langzeitschutz (ca.24 Stunden) gegen Zecken und andere Parasiten wie Milben und Flöhe.

Inhaltsstoffe

Kokosöl, Insektenfett, Mariendistelöl, Emulgatoren, Schwarzkümmelöl.

Anwendungsempfehlung

1 bis 2x  täglich großflächig auf Fell und Haut sprühen. Ideal vor dem Spazieren gehen.

Nicht bei verletzter Haut anwenden.

Das Fell gleichmäßig durchfeuchten und etwas einmassieren. Maul- und Augenbereich aussparen.

Nur äußerlich anwenden.

Vor Gebrauch schütteln!

Nebenwirkungen sind keine bekannt.

CHF 27.00

  • verfügbar
  • 5 - 10 Tage Lieferzeit