Kokosnuss

Das ›Virgin Coconut Oil‹ aus der Ölmühle Solling ist nicht nur köstlich und unglaublich vielseitig verwendbar, sondern punktet auch mit ernährungsphysiologischen Werten: Tatsächlich enthält das Öl viele gesättigte Fettsäuren. Aber diese bestehen zu einem Großteil aus mittelkettigen Fettsäuren, den sogenannten MCTs (Middle Chain Triglycerides), wie der Laurinsäure, die nahezu die Hälfte der Fettsäuren im Öl ausmacht. Laurinsäure ist unter anderem wichtiger Bestandteil der Muttermilch. In Kombination mit einer vielseitigen, frischen Küche leistet Kokosnussöl einen wichtigen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.

Die Herstellung des Öls ist aufwändig und erfordert viel Sorgfalt und Sachkunde. Das lohnt sich: Denn dieses natürlich wertvolle Öl unterscheidet sich sowohl im Geschmack als auch in der Zusammensetzung deutlich von billigen, gehärteten Kokosfetten, wie sie in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden und auch im konventionellen Handel erhältlich sind.


Kokosnussöl EG BIO nativ

Natives Kokosöl „Virgin Coconut Oil“ aus vollreifen Bio-Kokosnüssen. Von ökologisch arbeitenden Bio-Kokosbauern auf den Philippinen und Sri Lanka.

Vor Ort schonend und sachgerecht zu Kopra verarbeitet, bei uns vor Ort mühlenfrisch kalt gepresst.

Das braune Samenhäutchen, das die Nuss umschließt, wird bei diesem Öl entfernt. So entsteht ein schneeweißes, zartes „White Kernel“-Öl mit feiner Kokosnote.

Es besitzt Lebensmittelqualiät und kann auch für Menschen verwendet werden. Durch die Einhaltung

niedriger Temperaturen bei der Gewinnung bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten. Es ist sehr cremig, rein weiss und riecht traumhaft

nach Kokosnuss. Wahrscheinlich nimmt Ihr Tier dieses hochwertige Fett schon direkt vom Löffel auf! Durch die besondere, natürliche Fettsäure-

zusammensetzung ist es sehr lange haltbar und sollte nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Unter 23°C liegt Kokosnussöl fest vor und kann

sowohl fest als auch flüssig dem Futter beigegeben werden.  Coconut-Oil ist für die Ernährung sehr wichtig. Es schafft im Magen/

Darmtrakt des Tieres ein Milieu , das Würmer nicht mögen- es ist sozusagen "wurmwidrig". Erfahrungsgemäß* lässt es sich sogar zur natürlichen

Entwurmumg bei Wurmbefall einsetzen. Den Erfolg der Behandlung sollte man jedoch dann im Nachhinein durch die Abgabe einer Kotprobe beim

Tierarzt kontrollieren lassen. Für die tägliche Wurmprophylaxe haben sich aufgrund der Erfahrungen der Kunden, Mengen von ca. einem Teelöffel/

20 Kilogramm Körpergewicht bewährt. Erfahrungsgemäß* kann im Rahmen einer natürlichen Entwurmung über ca. eine Woche, die Menge- bei

Verträglichkeit - auch verdoppelt werden.

Durch die Einnahme von Kokosöl, kann die abwehrende Wirkung gegen Zecken zudem erfahrungsgemäß* verstärkt werden.

Die regelmäßige Gabe von Kokosöl hat sich aufgrund vieler Kundenerfahrungen vor allem bewährt bei:

bei trockener, rissiger, juckender oder entzündeter Haut, Ekzemen, Hot Spots, allergischen Hautreaktionen, trockener Nasenhaut und Pfoten, sprödem
  Fell, bei Wunden, Bissen, Insektenstichen, Ohrentzündungenals Schutz vor Parasiten wie Zecken, Flöhen, Läusen, Milben und Würmern
bei diversen Verdauungsproblemen, chronisch entzündlichen Magen- und Darmerkrankungen, bei Körpergeruch, schlechtem Atem und Zahnfleischentzündungen
bei Übergewicht zur Gewichtsreduktion und zur Unterstützung bei Diabetes
zur Stärkung des Immunsystems und allgemeiner Vitalität
bei geschwächten Tieren aufgrund von Krankheit, Alter, Stress, Überforderung u.v.m.

* aus Erfahrung bedeutet, dass viele Kunden im Laufe der Jahre - genau wie wir - sehr umfangreiche und positive Erfahrungen mit Kokosöl gemacht haben !

Wie verwendet man Coconut-Oil?

Coconut-Oil kann täglich oder auch als Kur gegeben werden.  Die Dosierung liegt bei ca. 1ml/Kg Körpergewicht ( ein Hund von 5Kg Gewicht erhält
also einen Teelöffel Kokosöl täglich usw.). Damit Ihr Tier optimal versorgt wird, sollten Sie auf den Gesamtanteil der Fette achten die gefüttert werden und mit einer

kleineren Menge Kokosöl beginnen.

Man gibt das Kokosöl direkt unter das Futter. Manche Hunde und Katzen lieben es auch, das Kokosöl pur vom Löffel oder aus der Handinnenfläche zu lecken. 

Man kann Coconut-Oil auch direkt auf trockende, gereizte Hautstellen auftragen, Pfoten und Nasenhaut pflegen und auf dem Zahnfleisch einmassieren.

Durch die stark antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften werden sehr gute Erfolge erzielt.

Warum ist Coconut-Oil gesundheitlich so wertvoll?

Kokosöl enthält einen hohen Anteil an der gesättigten, mittelkettigen Fettsäure „Laurinsäure“. Sie macht nahezu die Hälfte der Fettsäuren im Kokosöl aus und ist u.a.

für den hohen gesundheitlichen Wert des Kokosöls verantwortlich. Mittelkettige Fettsäuren wirken erfahrungsgemäß gegen eine Vielzahl von Bakterien, Viren und

Pilzen und stärken das Immunsystem.

 

CHF 10.50

  • 0.3 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Kokosnussöl EG BIO nativ Naturland fair - 500 gr.

Natives Kokosöl aus der ganzen Nuss "Whole Kernel"
Die Ölmühle Solling bietet ein ganz besonderes Kokosöl an. Es wird aus dem Nussfruchtfleisch der erntefrischen Kokosnuss, mit samt der dünnen, braunen Samenhaut gepresst.

Dieses native Kokosöl unterscheidet sich durch eine leicht gelbliche Färbung von dem schneeweißen nativen Kokosöl aus der geschälten Kokosnuss und ist geschmacklich

authentisch nussiger. Es schmeckt wie frische Kokosnuss. Kokosöl von der Ölmühle Solling ist köstlich, mühlenfrisch, gehaltvoll und vielseitig verwendbar!

Das native Kokosöl aus der ganzen Nuss punktet auch mit ernährungsphysiologischen Werten: Tatsächlich enthält Kokosöl viele gesättigte Fettsäuren.

Aber diese bestehen zu einem Großteil aus mittelkettigen Fettsäuren, den sogenannten MCTs (Middle Chain Triglycerides), wie der Laurinsäure, die nahezu

die Hälfte (50%) der Fettsäuren im Kokosöl ausmacht. Die Laurinsäure ist auch wichtiger Bestandteil der Muttermilch.

In Kombination mit einer vielseitigen, frischen Küche leistet Kokosöl einen wichtigen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.

NATURLAND FAIR KOKOSÖL aus Sri Lanka
Ein kleiner historischer Rückblick auf die Entwicklung dieses Partnerprojektes :

Werner Baensch arbeitete als Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologe über einen Zeitraum von mehreren Jahren mit dem Coconut Research Institute in Lunuwila / Sri Lanka zusammen.

Dort entwickelte er eine einfache Prozesstechnik zur Herstellung einer besonders hochwertigen Qualität von Kokosöl, das Virgin Coconut Oil (VCO). Auf der internationalen

Coconut Conference in Colombo 2003 wurde diese Technologie erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Darauf verbreitete sie sich in alle tropischen, südostasiatischen Länder

wie ein Lauffeuer. Mit einem der in Sri Lanka neu entstandenen Projekte für Virgin Coconut Oil, der Firma Serendipol, arbeitet die Ölmühle Solling seit 2006 eng bei

technischer Konzeptionierung und Qualitätskontrolle zusammen. Das Projekt war eine Investition des bekannten US-Naturseifenherstellers Dr. Bronner’s, der eine Quelle für

Fair Trade VCO aus ökologischem Anbau benötigte. Diese Erfahrung machte die Ölmühle Solling zu einem Vorreiter in Sachen Qualität von Kokosölen aus anerkannt ökologischem Anbau.
Serendipol arbeitet seit seiner Gründung im Jahr 2006 mit kleinbäuerlichen Farmern im Raum Kuliapitiya zusammen und berät und unterstützt sie bei der ökologischen Bewirtschaftung

ihrer Kokosfarmen. Im Laufe der Jahre haben sich über 1.300 Kleinbauern und Farmer diesem Projekt angeschlossen und bewirtschaften insgesamt eine Fläche von über 8.000 Hektar.

Auf vielen Öko-Plantagen gedeihen neben den Kokospalmen auch andere Gewächse für den täglichen Lebensunterhalt. Das trägt viel dazu bei, dass unter diesen tropenklimatischen

Bedingungen ökologischer Landbau in vielen Lebensbereichen nachhaltig sein kann. Für die Menschen vor Ort bedeutet das sichere Arbeitsplätze in der Kokosnuss-Verarbeitung und

damit verbesserte Lebensbedingungen und Chancen für künftige Generationen. Weil in Sri Lanka nach dem langen Bürgerkrieg zwischen den Tamilen und Singhalesen nun endlich

wieder Frieden herrscht und sich die wirtschaftlichen Lebensgrundlagen der Landbevölkerung kontinuierlich verbessern, nimmt der nachhaltige ökologische Landbau nach den

strengeren NATURLAND-Richtlinien immer mehr Raum ein. Voraussetzung für die NATURLAND-Zertifizierung ist eine Art ganzheitlicher Landwirtschaft, die auf umweltverträgliche

Tierhaltung und Pflanzenbau setzt und dabei die vorhandenen landwirtschaftlichen Ressourcen schont, aber maßvoll nutzt. Da gibt es feine Unterschiede zu der weniger anspruchsvollen

EU BIO Verordnung.
Mit über 1.300 Bio-Farmern ist Serendipol ein wichtiger Entwicklungsfaktor in dieser ländlichen Region und setzt wichtige Impulse, wenn es um Berufs- und Bildungsförderung,

medizinische Versorgung und die Kommunalentwicklung geht. Genau hier setzt unsere faire Partnerschaft an. Wir zahlen freiwillig eine zusätzliche Fair Trade Prämie für die in der

Ölmühle Serendipol hergestellten Kokosöle und fördern dadurch, mit Serendipols anderen Kunden, eine wachsende Menge kommunaler Projekte wie Krankenhäuser und kleine

Gesundheitszentren im ländlichen Raum , Schulverbesserungen, Infrastrukturmaßnahmen und Landschaftspflege - unter Beteiligung von Bauern und Gemeinden.

 

CHF 17.50

  • 0.6 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Kokosnussraspeln 300 gr.

Schwer ist sie, so eine Kokosnuss. Nur gut, reifen nicht alle zur gleichen Zeit. Geschickt hat es die Natur eingerichtet und lässt die Kokospalme übers ganze Jahr

Früchte tragen. Jeden Monat erscheinen neue Kokosblüten, aus denen die Palme die Früchte paradiesisch in die Welt schickt . Zu Recht wird die Kokospalme oft

«Baum des Lebens» genannt. Denn sie ist eine hervorragende Nahrungs-, und Rohstoffquelle. Aus den Blättern der Palme werden Bürsten, Besen, Matten und Körbe

gefertigt. Auch als Dachdeckung und Schattenspender werden sie in den Tropen gerne verwendet. Das Holz dient als Baumaterial und gilt als sehr haltbar.
Aus dem getrockneten Kernfleisch, dem weissen Innern der Frucht, wird Kokosöl gewonnen. Auch Kokosmilch, Kokosflocken und Kokosmus sind köstliche Produkte daraus.

Kokosöl hat einen hohen Anteil an Laurinsäure. Eine wichtige Fettsäure für den Aufbau und die Erhaltung des Immunsystems.

Was bewirkt ein Zufüttern von Kokosnussraspeln beim Hund?

Kokosöl wirkt gegen Zecken, Flöhe, Grasmilben und sonstigen Parasiten. Die Parasiten mögen den Geruch der in der Kokosnuss enthaltenen Laurinsäure - sie werden Ihr Tier

nicht mehr als Wirt auswählen. Geben Sie täglich einen Kaffeelöffel unters Futter.  Die meisten Hunde mögen den Geruch und Geschmack von Kokosnuss sehr gerne, und die

Einnahme gelingt daher ohne Probleme. Bei der täglichen Beigabe entfaltet die wertvolle Nuss schnell ihre Wirklung und reguliert den gesamten Verdauuungstrakt.

Auch das Fell Ihres Hunde wird positiv beeiflusst. Stumpfe und spröde Stellen im Fell gehörten der Vergangenheit an und es ergibt sich ein schöner Glanz und feines Fell.

Allgemeines

Schweizer Handarbeit, Hergestellt im Laufental
Inhalt: 100% Bio Kokosnussöl
Qualität: Bio, Roh, Vegan
MHD: 9 Monate, kühl und dunkel lagern
Auszeichnungen: bio.inspecta CH-BIO-006

 

CHF 6.50

  • 0.4 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit