Öle & Kokosnuss

Simon Müller übt einen seltenen Beruf aus, den man schon fast vergessen hat. Er ist leidenschaftlicher Ölmüller. Er bietet in seiner eigenen Ölmühle diverse, frische Öle an. Seit 2010 sammelt er Wissen über verschiedene Öle und deren Wirkung auf die Gesundheit und Verwendung in der Küche und in der Kosmetik, die Ölherstellung und Ölpflanzen (Saaten, Kerne, Nüsse). Öl ist so lebenswichtig wie kein anderes Lebensmittel.

 

Bei uns finden Sie hochwertige Öle für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Ihnen und Ihrem Vierbeiner. Unverfälscht, rein und gesund
 sind diese Öle. Sie werden in einem schonenden Verfahren bei Temperaturen zwischen 28°C bis 37°C gepresst. Hierfür wird eine spezielle Ölmühle mit Wasserkühlung benützt.

Simons Philosophie ist geprägt von einem konsequenten Qualitätsdenken und der Liebe zur Natur. Er fördern den nachhaltigen, natürlichen Anbau von Ölsaaten – vom biologischen Saatgut über den umweltschonenden Anbau bis zur sorgfältigen Trocknung und Verarbeitung. Dank der schonenden Kaltpressung bleiben alle für den Stoffwechsel so wichtigen Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Deshalb sind unsere Produkte nicht nur hocharomatische Speiseöle sondern auch ein natürliches Heilmittel für innere und äussere Anwendung.

Wir sind überzeugt – die Zeit ist reif für ein Umdenken: Zurück zu natürlich gewonnenen Lebensmitteln. Für mehr Geschmack und unverfälschten Genuss.


Hanföl

Die berühmte und legendäre Levi Strauss Jeans wurde original aus 100% Hanfstoff gefertigt. Robust war sie.

Selbst Fischer und Seeleute hatten und haben immer noch eine Vorliebe für Segel und Netze aus Hanf. Robust und sicher!

Auch im Hausbau gewinnt Hanf als Dämmstoff mehr und mehr an Beliebtheit. Es gibt noch einiges, was die Hanfpflanze schon bei

vielen Kulturen fasziniert hat. Sei es als Rohstoff oder als Medizin.

Hier soll noch das Öl genannt sein, das aus den Samen der Pflanze gepresst wird. Es ist ausserordentlich wertvoll und schmackhaft.

Wertvoll ist der hohe Anteil an Omega-3 Fettsäuren. Beim Hanföl ist das Verhältnis 3:1 zwischen den Omega-6 Fettsäuren und den

Omega-3 Fettsäuren. Das ist ideal, denn der Körper kann somit die Qualitäten der beiden Fettsäuren optimal aufnehmen.

Anwendung in der Küche

Das Öl mit dem köstlich nussigen Geschmack wertet Salatsaucen, Quarkspeisen und Dips wunderbar auf. Auch frisch gepresste Säfte,

Suppen oder Gemüsegerichte erfreuen sich über ein paar Tropfen Hanföl.

Was bewirkt ein Zufüttern von Hanföl beim Hund?
Hanföl sorgt für gesunde Haut und glänzendes Fell, ein Effekt, der sich recht schnell einstellen sollte. Zudem sichert die Zufütterung von Hanföl

die Versorgung mit lebenswichtigen Fettsäuren und unterstützt den gesunden Zellstoffwechsel und das Immunsystem.  Durch das optimale Verhältnis

an omega-3 zu omega-6-Fettsäuren kann ein Überwiegen entzündlich wirkender Mediatoren im Organismus, was u.a. auf die im Fleisch enthaltene

Arachidonsäure zurückgeführt wird, vermieden werden.

Der Geschmack des Hanföls ist angenehm und leicht nussig und daher auch hervorragend für die menschliche und tierischeErnährung geeignet.

Allgemeines

Schweizer Handarbeit, Hergestellt im Laufental
Inhalt: 100% Bio Hanföl
Qualität: Bio, Roh, Vegan
MHD: 6 Monate, kühl und dunkel lagern
Auszeichnungen: bio.inspecta CH-BIO-006

 

CHF 14.00

  • 0.22 kg
  • verfügbar
  • 5 - 10 Tage Lieferzeit

Schwarzkümmelöl

Die Frucht vom Schwarzkümmel ist von gefiederten feinen, in Spitz verlaufenden Blättern umgeben. Fast wie Federn umarmen sie die Frucht.

So zart und doch kraftvoll. Als ob sie der Frucht ihren Schutz bieten, bis sie als reife Kapsel ihre Samen frei gibt. Klein, runzelig, schwarz und kantig sind sie.

Gepresst gewinnen wir ein wertvolles Öl, das eine wahre Wucht ist. Etwa einhundert Inhaltsstoffe enthält Schwarzkümmelöl. Vitamine, ungesättigte Fettsäuren,

Aminosäuren, ätherische Öle, um nur ein paar wenige zu nennen. Schon im alten Ägypten, in Asien und Nordafrika wussten sie um das Kraft-, und Heilmittel.

Es fand auch den Weg nach Europa, wo in frühmittelalterlichen Kräuterbüchern die gute Heilwirkung der Sameninhaltsstoffe beschrieben wird.

Anwendung in der Küche

Vor allem in der orientalischen Küche wird Schwarzkümmelöl als Küchengewürz gerne verwendet. Das pfefferartige Öl passt hervorragend zu Hülsenfrüchten

und auch auf Salate. Sein Geschmack ist dominant und die Inhaltsstoffe können stark wirken. Es ist ratsam, erst in geringen Mengen zu probieren.

Was bewirkt ein Zufüttern von Schwarzkümmelöl beim Hund?
Schwarzkümmelöl wirkt bei Hunden gegen Zecken und andere Parasiten. Aber auch Atemprobleme, Entzündungen und Verletzungen beim Hund können mit

Schwarzkümmelöl auf natürlichem Wege therapiert werden. Der vielleicht größte Vorteil gegenüber anderen natürlichen Ölen, die aus Heilpflanzen gewonnen

werden, ist die Unbedenklichkeit bei Hunden, da die ätherischen Öle keinerlei Atemprobleme oder Allergien verursachen. Vielmehr wirkt es heilend und vorbeugend.

Der wichtigste Bestandteil sind die Prostaglandine. Durch sie wirkt Schwarzkümmelöl positiv auf das gesamte Immunsystem des Hundes. Ein starkes Immunsystem

sorgt dafür, dass der Hund fitter ist und seltener krank wird. Außerdem senkt es das Risiko für Allergien. Es beruhigt die Atemwege, lindert Schmerzen und hält

Zecken und andere Parasiten von dem Hund fern. Um das  Befallsrisiko zu minimieren, bietet sich Schwarzkümmelöl oder Kokosnussöl als natürliche Alternativen

zu chemischen Fernhaltemitteln an. Die Zecken mögen den Geruch des Öls überhaupt nicht und halten sich in der Regel von damit behandelten Hunden fern.

Im Grunde reicht es schon, dem Hund das Mittel mit dem Hundefutter oder im Wasser zu verabreichen, um den schützenden Effekt zu erzielen. Noch besser ist

es natürlich, wenn das Öl zusätzlich bei der Fellplfege eingesetzt wird.
Die in Schwarzkümmelöl enthaltenen Prostaglandine haben noch viel mehr Eigenschaften, als für weiches Fell zu sorgen und abschreckend auf Parasiten zu wirken.

Beispielsweise hilft es auch bei allergiebedingten Atemproblemen. Hunde reagieren auf allergieauslösende Stoffe genau wie wir Menschen. Die allergische Reaktion

sorgt für die Ausschüttung von Histamin, welche wiederum Juckreize auslösen und die Atmung behindern. Schwarzkümmelöl hat sich als wirksames natürliches

Heilmittel erwiesen, welches diese Auswirkungen von Allergien neutralisieren kann.

Tipp: Wer sich ausführlich zu den Inhaltsstoffen von Schwarzkümmelöl informieren möchte, dem empfehlen wir die Webseite schwarzkuemmeloel360.net.

Dort werden auch Anwendungsbereiche für Menschen vorgestellt.

Schwarzkümmelöl wirkt enzündungshemmend, daher eignet es sich ideal für die Behandlung oberflächlicher Wunden, die sich der Hund vielleicht

beim Spielen im Gestrüpp zugezogen hat. Das Öl pflegt und desinfiziert die Wunde ohne chemische Zusatzstoffe. Ebenso wirkt es schmerzlindernd bei Entzündungen.

Die das Immunsystem stärkende Wirkung unterstützt darüber hinaus den natürlichen Heilungsprozess.

Allgemeines

Schweizer Handarbeit, Hergestellt im Laufental
Inhalt: 100% Bio Schwarzkümmelöl
Qualität: Bio, Roh, Vegan
MHD: 6 Monate, kühl und dunkel lagern
Auszeichnungen: bio.inspecta CH-BIO-006

 

CHF 18.00

  • 0.22 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Leinöl

Leinöl gehört zu den Kraftpaketen in der Familie der Öle. Der hohe Anteil an Omega-3 Fettsäuren beeindruckt, denn er ist sogar höher als bei Fischen.

Das aus Leinsamen gewonnene Öl riecht krautig, ein wenig nach Heu, natürlich würzig. Diese Duftkomposition hat etwas Archaisches und Ursprüngliches.

Kennt man jedoch seine gesundheitsunterstützende Wirkung, freundet man sich gerne mit diesem Energiepaket an.
Nur kalt anwenden – so kann es sich in seinem ganzen Potential entfalten.

Leinöl ist in dunklen Flaschen aus Glas gefüllt und muss unbedingt vor Licht geschützt, kühl aufbewahrt werden (Kühlschrank oder auch Gefrierfach). Bei

längerer Lagerund oxidiert das Öl. Leinöl darf nicht zum kochen verwendet werden. Falsch gelagertes Öl, das nicht mehr frisch ist, schmeckt bitter und

verliert seine Wirklung.

Anwendung in der Küche

Leinöl wird gerne mit Quark oder anderen Milchspeisen vermengt. Auch über Pellkartoffeln / Kartoffeln wird es gerne geträufelt und wird so zu einem

einfachen und energiereichen Essen.

Was bewirkt ein Zufüttern von Leinöl beim Hund?

Frisch gepresstes, naturbelassenes Leinöl enthält die Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren im sehr günstigen Verhältnis. Wenn bei der Fütterung der Hunde

regelmäßig Leinöl zu gefüttert wird, zeigen sich meistens schon sehr bald sichtbare Erfolge.  Das Fell wird glänzender, die Hautgesundheit verbessert, die

Hunde wirken ausgeglichener und scheinen sich wohler zu fühlen. Insbesondere bei Fellproblemen oder Störungen der Hautgesundheit (Juckreiz, Schuppenbildung,

kahle Stellen, Geschwüre) soll eine kombinierte Nahrungszugabe von Leinöl und Quark (auch Hüttenkäse, Joghurt) gemischt sehr gute Erfolge zeigen.

Allgemeines

Schweizer Handarbeit, Hergestellt im Laufental
Inhalt: 100% Bio Leinöl
Qualität: Bio, Roh, Vegan
MHD: 3 Monate, kühl und dunkel lagern
Auszeichnungen: bio.inspecta CH-BIO-006

 

CHF 33.00

  • 0.5 kg
  • verfügbar
  • 5 - 10 Tage Lieferzeit

Kokosnussöl EG BIO nativ

Natives Kokosöl „Virgin Coconut Oil“ aus vollreifen Bio-Kokosnüssen. Von ökologisch arbeitenden Bio-Kokosbauern auf den Philippinen und Sri Lanka.

Vor Ort schonend und sachgerecht zu Kopra verarbeitet, bei uns vor Ort mühlenfrisch kalt gepresst.

Das braune Samenhäutchen, das die Nuss umschließt, wird bei diesem Öl entfernt. So entsteht ein schneeweißes, zartes „White Kernel“-Öl mit feiner Kokosnote.

Es besitzt Lebensmittelqualiät und kann auch für Menschen verwendet werden. Durch die Einhaltung

niedriger Temperaturen bei der Gewinnung bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten. Es ist sehr cremig, rein weiss und riecht traumhaft

nach Kokosnuss. Wahrscheinlich nimmt Ihr Tier dieses hochwertige Fett schon direkt vom Löffel auf! Durch die besondere, natürliche Fettsäure-

zusammensetzung ist es sehr lange haltbar und sollte nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Unter 23°C liegt Kokosnussöl fest vor und kann

sowohl fest als auch flüssig dem Futter beigegeben werden.  Coconut-Oil ist für die Ernährung sehr wichtig. Es schafft im Magen/

Darmtrakt des Tieres ein Milieu , das Würmer nicht mögen- es ist sozusagen "wurmwidrig". Erfahrungsgemäß* lässt es sich sogar zur natürlichen

Entwurmumg bei Wurmbefall einsetzen. Den Erfolg der Behandlung sollte man jedoch dann im Nachhinein durch die Abgabe einer Kotprobe beim

Tierarzt kontrollieren lassen. Für die tägliche Wurmprophylaxe haben sich aufgrund der Erfahrungen der Kunden, Mengen von ca. einem Teelöffel/

20 Kilogramm Körpergewicht bewährt. Erfahrungsgemäß* kann im Rahmen einer natürlichen Entwurmung über ca. eine Woche, die Menge- bei

Verträglichkeit - auch verdoppelt werden.

Durch die Einnahme von Kokosöl, kann die abwehrende Wirkung gegen Zecken zudem erfahrungsgemäß* verstärkt werden.

Die regelmäßige Gabe von Kokosöl hat sich aufgrund vieler Kundenerfahrungen vor allem bewährt bei:

bei trockener, rissiger, juckender oder entzündeter Haut, Ekzemen, Hot Spots, allergischen Hautreaktionen, trockener Nasenhaut und Pfoten, sprödem
  Fell, bei Wunden, Bissen, Insektenstichen, Ohrentzündungenals Schutz vor Parasiten wie Zecken, Flöhen, Läusen, Milben und Würmern
bei diversen Verdauungsproblemen, chronisch entzündlichen Magen- und Darmerkrankungen, bei Körpergeruch, schlechtem Atem und Zahnfleischentzündungen
bei Übergewicht zur Gewichtsreduktion und zur Unterstützung bei Diabetes
zur Stärkung des Immunsystems und allgemeiner Vitalität
bei geschwächten Tieren aufgrund von Krankheit, Alter, Stress, Überforderung u.v.m.

* aus Erfahrung bedeutet, dass viele Kunden im Laufe der Jahre - genau wie wir - sehr umfangreiche und positive Erfahrungen mit Kokosöl gemacht haben !

Wie verwendet man Coconut-Oil?

 Coconut-Oil kann täglich oder auch als Kur gegeben werden.  Die Dosierung liegt bei ca. 1ml/Kg Körpergewicht ( ein Hund von 5Kg Gewicht erhält
also einen Teelöffel Kokosöl täglich usw.). Damit Ihr Tier optimal versorgt wird, sollten Sie auf den Gesamtanteil der Fette achten die gefüttert werden und mit einer

kleineren Menge Kokosöl beginnen.

Man gibt das Kokosöl direkt unter das Futter. Manche Hunde und Katzen lieben es auch, das Kokosöl pur vom Löffel oder aus der Handinnenfläche zu lecken. 

Man kann Coconut-Oil auch direkt auf trockende, gereizte Hautstellen auftragen, Pfoten und Nasenhaut pflegen und auf dem Zahnfleisch einmassieren.

Durch die stark antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften werden sehr gute Erfolge erzielt.

Warum ist Coconut-Oil gesundheitlich so wertvoll?

Kokosöl enthält einen hohen Anteil an der gesättigten, mittelkettigen Fettsäure „Laurinsäure“. Sie macht nahezu die Hälfte der Fettsäuren im Kokosöl aus und ist u.a.

für den hohen gesundheitlichen Wert des Kokosöls verantwortlich. Mittelkettige Fettsäuren wirken erfahrungsgemäß gegen eine Vielzahl von Bakterien, Viren und

Pilzen und stärken das Immunsystem.

 

CHF 11.50

  • 0.3 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Kokosnussöl

Schwer ist sie, so eine Kokosnuss. Nur gut, reifen nicht alle zur gleichen Zeit. Geschickt hat es die Natur eingerichtet und lässt die Kokospalme übers ganze Jahr

Früchte tragen. Jeden Monat erscheinen neue Kokosblüten, aus denen die Palme die Früchte paradiesisch in die Welt schickt . Zu Recht wird die Kokospalme oft

«Baum des Lebens» genannt. Denn sie ist eine hervorragende Nahrungs-, und Rohstoffquelle. Aus den Blättern der Palme werden Bürsten, Besen, Matten und Körbe

gefertigt. Auch als Dachdeckung und Schattenspender werden sie in den Tropen gerne verwendet. Das Holz dient als Baumaterial und gilt als sehr haltbar.
Aus dem getrockneten Kernfleisch, dem weissen Innern der Frucht, wird Kokosöl gewonnen. Auch Kokosmilch, Kokosflocken und Kokosmus sind köstliche Produkte daraus.

Kokosöl hat einen hohen Anteil an Laurinsäure. Eine wichtige Fettsäure für den Aufbau und die Erhaltung des Immunsystems.

Anwendung in der Küche / Kosmetik

Kokosöl ist gut erhitzbar und eignet sich daher sehr gut zum Braten und Backen. Mit dem angenehmen Aroma frischer Kokosnüsse verfeinert das Öl sowohl exotische

wie auch heimische Gerichte.
Kokosöl kann auch im kosmetischen Bereich angewendet werden, bei trockener Haut oder eine wunderbare Pflege für die Haare, selbst Zähne lassen sich putzen damit etc.

Was bewirkt ein Zufüttern von Kokosöl beim Hund?

Kokosöl wirkt gegen Zecken, Flöhe, Grasmilben und sonstigen Parasiten. Die Parasiten mögen den Geruch der im Kokosöl enthaltenen Laurinsäure - sie werden Ihr Tier

nicht mehr als Wirt auswählen, wenn Sie das Fell Ihres Hundes regelmässig damit einstreichen - nur ein wenig zwischen den Händen verreiben und auftragen. Zusätzlich zur äußerlichen Anwendung durch Einreiben des Fells kann Kokosöl gegen Zecken, Flöhe und andere Parasiten auch innerlich verabreicht werden. Dazu gibt man

täglich einen Teelöffel zum Futter. Die meisten Hunde mögen den Geruch und Geschmack von Kokosöl sehr gerne, und die Einnahme gelingt daher ohne Probleme. Bei

der täglichen Beigabe entfaltet das wertvolle Öl schnell seine Wirklung und reguliert den gesamten Verdauuungstrakt.

Auch das Fell Ihres Hunde wird positiv beeiflusst. Stumpfe und spröde Stellen im Fell gehörten der Vergangenheit an und es ergibt sich ein schöner Glanz und feines Fell.

Allgemeines

Schweizer Handarbeit, Hergestellt im Laufental
Inhalt: 100% Bio Kokosnussöl
Qualität: Bio, Roh, Vegan
MHD: 9 Monate, kühl und dunkel lagern
Auszeichnungen: bio.inspecta CH-BIO-006

 

CHF 18.00

  • 0.4 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Kokosnussraspeln 250 gr.

Schwer ist sie, so eine Kokosnuss. Nur gut, reifen nicht alle zur gleichen Zeit. Geschickt hat es die Natur eingerichtet und lässt die Kokospalme übers ganze Jahr

Früchte tragen. Jeden Monat erscheinen neue Kokosblüten, aus denen die Palme die Früchte paradiesisch in die Welt schickt . Zu Recht wird die Kokospalme oft

«Baum des Lebens» genannt. Denn sie ist eine hervorragende Nahrungs-, und Rohstoffquelle. Aus den Blättern der Palme werden Bürsten, Besen, Matten und Körbe

gefertigt. Auch als Dachdeckung und Schattenspender werden sie in den Tropen gerne verwendet. Das Holz dient als Baumaterial und gilt als sehr haltbar.
Aus dem getrockneten Kernfleisch, dem weissen Innern der Frucht, wird Kokosöl gewonnen. Auch Kokosmilch, Kokosflocken und Kokosmus sind köstliche Produkte daraus.

Kokosöl hat einen hohen Anteil an Laurinsäure. Eine wichtige Fettsäure für den Aufbau und die Erhaltung des Immunsystems.

Was bewirkt ein Zufüttern von Kokosnussraspeln beim Hund?

Kokosöl wirkt gegen Zecken, Flöhe, Grasmilben und sonstigen Parasiten. Die Parasiten mögen den Geruch der in der Kokosnuss enthaltenen Laurinsäure - sie werden Ihr Tier

nicht mehr als Wirt auswählen. Geben Sie täglich einen Kaffeelöffel unters Futter.  Die meisten Hunde mögen den Geruch und Geschmack von Kokosnuss sehr gerne, und die

Einnahme gelingt daher ohne Probleme. Bei der täglichen Beigabe entfaltet die wertvolle Nuss schnell ihre Wirklung und reguliert den gesamten Verdauuungstrakt.

Auch das Fell Ihres Hunde wird positiv beeiflusst. Stumpfe und spröde Stellen im Fell gehörten der Vergangenheit an und es ergibt sich ein schöner Glanz und feines Fell.

Allgemeines

Schweizer Handarbeit, Hergestellt im Laufental
Inhalt: 100% Bio Kokosnussöl
Qualität: Bio, Roh, Vegan
MHD: 9 Monate, kühl und dunkel lagern
Auszeichnungen: bio.inspecta CH-BIO-006

 

CHF 6.50

  • 0.4 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Hanfpresskuchen 700 gr.

Hanf liefert mit seinen Samen hochwertige Proteine und eine einzigartige Kombination ungesättigter Fettsäuren. Durch seine wertvollen Inhaltsstoffe

wie B-Vitamine, vor allem Vitamin B12, Calcium, Magnesium, Kalium, Zink, Eisen, viele Proteine sowie Globuline, hat er einen festen Platz unter den zur

Gesundheit fördernden immunstärkenden Lebensmitteln erhalten. Er enthält 18 esentielle Amino- und Fettsäuren und übertrifft mit 22% Eiweißgehalt

sogar Soja. 65% davon sind Globuline, die wichtig zur Antikörperbildung des Immunsystems sind. •bei Hautproblemen (Neurodermitis) •zur Beruhigung

von nervösen Hunden und Frauchen (Gewitter, Silvester usw.)•ideale Ergänzung für sportliche Hunde und Herrchen

Hanfpresskuchen für Hunde & Katzen entstehen bei der Herstellung von Hanföl nach dem Prinzip der Kaltpressung. Es sind Feststoffe, die nach der Pressung

der Ölsaaten übrig bleiben - so zu sagen der Trester beim Hanf.

Wichtige Inhaltsstoffe, wie natürlich vorkommende essentielle Fettsäuren, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente besitzen einen hohen ernährungsphy-

siologischen Wert für Ihre Lieblinge. Hanfkuchen bestehen zu 100 Prozent aus Bestandteilen der Hanfsaat. Hanfkuchen kann angewendet werden, um

ernährungsbedingten Mangelerscheinungen und deren Folgen vorzubeugen. Das natürliche Vorhandensein wichtiger essentieller Fettsäuren, wie Omega

3, 6 und 9 beugt ernährungsbedingten Mangelerscheinungen vor. Ballaststoffe unterstützen eine optimale Verdauung. Gamma- und Alpha-Linolensäure

unterstützten den Fellwechsel und optimieren ein seidig glänzendes Erscheinungsbild des Fells.

Hanfkuchen besitzen einen hohen Anteil natürlicher Antioxidantien.

Was bewirkt ein Zufüttern von Hanfpresskuchen beim Hund?

Besonders empfehlenswert ist die Fütterung für alte, kranke oder verletzte Tiere, da es sich sehr positiv auf das allgemeine Wohlbefinden der Tiere auswirkt.

Zudem trägt Hanf zur Entzündungshemmung bei Gelenkentzündungen, Arthrose bei und lindert die Schmerzen. Vor allem schwerfüttrige Tiere werden durch die

Gabe des hochwertigen Ergänzungsfutters bei der Gewichtszunahme und beim Aufbau von Muskeln unterstützt. Hanf beeinflusst das Nervensystem, das Herz-

Kreislauf-System, die Gelenke, die Sehnen, die Augen, das Immunsystem, den Stoffwechsel, die Muskeln, die Haut, das Fell und die Verdauung positiv.

DAS GLEICHE GILT ÜBRIGENS AUCH FÜR PFERDE...

Allgemeines

Schweizer Handarbeit, Hergestellt im Laufental
Inhalt: 100% Bio Kokosnussöl
Qualität: Bio, Roh, Vegan
MHD: 9 Monate, kühl und dunkel lagern
Auszeichnungen: bio.inspecta CH-BIO-006

 

CHF 5.00

  • 0.4 kg
  • leider ausverkauft