Leber, Niere & Pankreas

Leber und Pankreas (Bauchspeicheldrüse) sind sehr wichtige Organe der Verdauung. Die Leber sortiert und verarbeitet alle Stoffe, die bei der Verdauung in den Körper aufgenommen werden. Die Bauchspeicheldrüse stellt wichtige Verdauugsenzyme her. Können sie durch Krankheit nicht mehr richtig arbeiten, müssen beide durch das richtige Futter geschont und durch Futterergänzungen unterstützt werden.

Durchblutung. Kalium wirkt gegen Herzinfarkt. Chrom senkt den Blutdruck, reguliert den Fettspiegel im Blut und erweitert die Gefäße. Magnesium fördert das Wachstum der Zellen, beruhigt die Nerven und hilft gegen Stress.


Dogs Papaya Kerne gemalen - 150 gr.

Papain wird größtenteils aus dem Milchsaft des Papaya-Baumes gewonnen und ist in relativ hoher Konzentration in der noch grünlichen Schale und

den Kernen der Obstfrucht vorhanden. Für die Pflanze ist es unentbehrlich bei der Abwehr von Schädlingen. Papain ist ein sogenanntes proteolytisches

Enzym, was bedeutet, dass es eine eiweißspaltende Wirkung hat, welches sich aus mehr als 200 Aminosäuren zusammensetzt. Die traditionelle

Anwendung des Papain- Enzyms ist vielfältig, diese reicht von der Verdauungshilfe über Wundheilung, Vitalisierung der Herzfunktionen bis hin zu Krebs.

Die Papaya-Enzyme verfügen über eine eiweißauflösende Kraft, greifen aber lediglich krankes Gewebe (Krebsgewulst) an und verschonen dabei die

gesunden Zellen. Gesunde Zellen verfügen somit über einen Schutzmechanismus vor gefräßigen und eiweißspaltende Enzyme. Krebszellen dagegen 

entwickeln hingegen erst innerhalb von 12 bis 48 Stunden Enzymhemmstoffe. Eine Zeit, die genügt, um die Krebszellen selektiv zu eliminieren.

Papaya-Kerne tragen zu einem gut funktionierenden Immunsystem bei

Papain trägt zu einem gesunden Immunsystem bei. Bekannt ist es für seine

antibakterielle, antientzündliche und antioxidative Wirkung. Es kann beispielsweise Entzündungen und Schmerzen verursacht durch Insektenstiche lindern.

Papayakerne bekämpfen nachweislich Darmparasiten

und zwar besser als so manches schulmedizinisches Anti-Wurmmittel. Als Wurmkur sind getrocknete

Papayakerne bei vielen Tieren verträglich und wirksam. Viele Landwirte entwurmen ihre Hunde, Schafe, und Rinder erfolgreich und regelmäßig mit Papaya-

kernen. Sie helfen dabei, die unerwünschten Parasiten zu vernichten und andererseits stärken sie das Immunsystem und machen den Körper fit für den Kampf

gegen seine Angreifer.

Gut für die Verdauung

Papayakerne haben einen hohen Gehalt an Verdauungsenzymen, die den Körper bei der Verdauung von Lebensmitteln unterstützen. Zudem wirken sie

entzündungshemmend und antibakteriell. Papayakerne helfen bei Verdauungsproblemen aller Art.

Ebenso regulieren sie den Säurewert im Magen. Das in großer Menge in ihnen enthaltene Papain regt die Verdauung an und reinigt dank seiner anti-bakteriellen

Wirkung die Darmzotten von schädlichen Darmbakterien, die sonst in den Blutkreislauf gelangen würden.  Da Papain als Eiweiß spaltendes Enzym für einen

beschleunigten Proteinabbau sorgt, hat es außerdem eine stoffwechselanregende Wirkung. Diese hilft noch zusätzlich bei der Gewichtsreduktion.

Herzkreislauferkrankungen

Weiterhin soll der regelmäßige Verzehr von Papayakernen dabei helfen, Entzündungen im Körper zu bekämpfen. Die hohen Mengen an Antioxidantien können

außerdem dazu beitragen, Volkserkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Arteriosklerose vorzubeugen.

Papain reinigt und regeneriert die Leber

Papain reinigt und regeneriert die Leber und sorgt so dafür, dass sie den Körper besser entgiftet. Es kurbelt die Produktion von Somatropin an, einem Wachstumshormon,

das neue Leberzellen bildet und bestehende regeneriert. Mit den schwarzen Samen kann man sogar Gelbsucht und Leberzirrhose behandeln. Wer sie regelmäßig zu sich

nimmt, fördert seine Leber-Gesundheit und beugt Erkrankungen vor.

Bauchspeicheldrüse

Wie wir bereits weiter oben lesen konnten, sind die Enzyme der Papaya in der Lage Eiweiße zu spalten. Papain und andere Enzyme der Papayafrucht können die Bauchspeichel-

drüse entlasten und zügig das typische Völlegefühl abstellen. Es unterstützt die Fettverdauung und trägt zur Absonderung von Flüssigkeit bei.
Verhüten mit Papayasamen

Papayakerne sollen ein probates Verhütungsmittel für den Mann sein.

Viele Naturvölker verhüten bereits seit je her völlig nebenwirkungsfrei mit dieser Methode, etwa in Indien, Pakistan oder Sri Lanka. Mit einer Dosis von einem Löffel voller Kerne

am Tag soll nach etwa 30 Tagen eine Unfruchtbarkeit zu verzeichnen sein. Die Spermienbildung und –beweglichkeit wird unterdrückt bzw. minimiert.

Wird die Einnahme eingestellt, kehrt die Fruchtbarkeit schnell zurück.

Im Tierversuch hat sich der Effekt bereits bestätigt. So konnten Professor Lohiya und sein Team im Jahr 2002 in einem Versuch mit Liguren-Affen eine völlige Azoospermie, a

lso eine Unfruchtbarkeit aufgrund fehlender reifer Samenzellen im Ejakulat, herbeiführen.

Zusammensetzung

100 % Papaya Kerne gemahlen

Analytische Bestandteile

Rohprotein 24,0 %, Rohfett 25,1 %, Rohfaser 5,1 %, Ballaststoffe 30,3 %.

Fütterungsempfehlung

Die natürliche Entwurmung bzw. kurmäßige Anwendung von 2 - 4 Wochen

Kleine Hunde und Katzen:  1/4 TL

Mittlere Hunde: 1/2 TL

Große Hunde: 1/2 EL

Nach drei Wochen wiederholen
Nicht bei trächtigen und säugenden Hunden anwenden.
Die kurmäßige Gabe kann 3-4 mal pro Jahr wiederholt werden.

Dosierung bei Pankreatitis: Achtung, langsam einschleichen, langsam ausschleichen

1. kleine Hunde / Katzen: jeweils einen halben Teelöffel übers Futter

2. mittlere Hunde: jeweils einen gestrichenen Teelöffel übers Futter

3. große Hunde:jeweils einen gestrichenen Esslöffel übers Futter

CHF 35.00

  • 0.45 kg
  • leider ausverkauft

Dogs Löwenzahn Pulver, 100 gr.

Vielen ist der Löwenzahn als "Unkraut" oder maximal als Hasenfutter bekannt - aber es ist ein echtes Wunderkraut, das nicht nur bei Krankheit heilt,

sondern regelmässig verabreicht auch die Gesundheit bewahrt und schützt. Reich an

Besonders ist der positive Einfluss des Löwenzahns auf sämtliche Organe, die an der Verdauung beteiligt sind. So steigert Löwenzahn die Magensaftsekretion,

wirkt appetitanregend und ausserdem krampflösend.

Seine Bitterstoffe, vor allem Taraxin und Cholin, wirken positiv auf Leber, Galle, Magen und Bauchspeicheldrüse.

Der Bitterstoff Taraxin gilt als harntreibend. Er reinigt den Körper auf diese Weise von Giftstoffen und unterstützt dabei die Niere. Daher ist Löwenzahn ein beliebtes

Mittel bei einer Entschlackungskur. Cholin ist unter anderem für den Abtransport von Fettmolekülen aus der Leber wichtig.

Der bittere Löwenzahnsaft fördert die Produktion von Galle - dieses hat direkte Vorteile für die Haut, denn Schadstoffe, die nicht mit der Galle ausgeschieden werden,

können für unreine Haut und Juckreiz verantwortlich sein. Wird die Gallenproduktion angeregt, können mehr dieser Schadstoffe herausgespült werden. Einige Hunde

haben ständig hellen (lehmfarbenen) Kot. Dieses ist oft ein Anzeichen für Gallenprobleme, denn der Gallensaft macht den Kot dunkelbraun. Mit der Garbe von Löwenzahn

kann die Gallensaftproduktion angekurbelt werden.

Die Bitterstoffe des Löwenzahns sind außerdem blutbildungsfördernd.

Die antioxidative Eigenschaften können die Entstehung von Krebszellen verhindern.

Löwenzahn wirkt weiterhin entzündungshemmend und schmerzlindernd - was man gut für die Behandlung bei Gelenkproblemen (HD, Arthritis, Arthrose) nutzen kann.

Die Löwenzahnwurzel ist ein wahres Aufbau-Tonikum und sollte bei sämtlichen Schwächezuständen eingesetzt werden, um den Körper wieder in Schwung zu bringen.

Löwenzahn ist sehr reich an Vitamin A, B, C, E und D. Als Mineralstoffe sind Kalium, Eisen, Kupfer, Calcium, Magnesium, Natrium und Phosphor enthalten.
Mit den Jahreszeiten verändern sich allerdings auch die Mengen der Inhaltsstoffe: Die Blätter enthalten das meiste Vitamin C im Frühjahr, die Wurzel ist vor allem im

Herbst reich an Inulin. Aufgrund all dieser Eigenschaften wird Löwenzahn häufig in Kräutermischungen eingesetzt. Es können aber auch frisch, alle Pflanzenteile genutzt

werden. Hierzu am besten den Löwenzahn pürieren.

Zusammensetzung

100 % Löwenzahnblätter gemalen

Analytische Bestandteile

Rohprotein 20,3 %, Rohfaser 13,3 %, Feuchtigkeit 11,3 %, Rohasche 4,9 %

Fütterungsempfehlung

Kleine Hunde und Katzen:  1/4 TL

Mittlere Hunde: 1/2 TL

Große Hunde: 1/2 EL

Nach drei Wochen wiederholen
Nicht bei trächtigen und säugenden Hunden anwenden.
Die kurmäßige Gabe kann 3-4 mal pro Jahr wiederholt werden.

CHF 5.95

  • 0.45 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Yaspis Tierliebe Klaras Entschlackungskur - BIO Detoxkräuter

Entschlackend & Entgiftend "Grossputz für die Zellen"

Detox Kräuter

Lösen Schlacken,

Schwermetalle und Giftstoffe

Stärken Leber,

Nieren und das Verdauungssystem

Aktivieren den Stoffwechsel und das Immunsystem

Inhalt

Die BIO-Rezeptur aus ausgesuchten Wildkräutern und Pflanzen wirkt tiefenreinigend, entschlackend, entgiftend und belebend.

Fütterungsempfehlung

Je nach Grösse des Hundes 1/2 bis 1 TL Kräuter mit 1 Tasse nicht mehr kochendem Wasser überbrühen.

3 Min. ziehen lassen und nach dem Erkalten 1 x täglich in das Futter geben.

CHF 19.95

  • 0.45 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Bellfor Nierenkraft Pulver, 250 gr.

Die Niere übernimmt eine entscheide Rolle im gesamten Organismus unserer Hunde. Die Niere filtern Stoffwechselprodukte, Schadstoffe,

gelöste Salze (Elektrolyte) und Flüssigkeit aus dem Blut, und scheiden diese als Urin aus.

Sorgsam aufeinander abgestimmte Kräuter in Bellfor Nierenkraft unterstützt ernährungsphysiologisch die Funktion der Nieren Ihres Hundes.

Eine optimale Konstitution der Entgiftungsorgane ist die wichtigste Voraussetzung für die Funktion aller Stoffwechselvorgänge und den Zustand von

Haut und Haaren des Hundes.

Anwendung

Die fein gemahlenen Kräuter können Sie einfach unter das Nass- oder Trockenfutter Ihres Tieres rühren. Vermengen Sie ggf. die Kräutermischung mit

etwas Wasser um die Aufnahme für Ihr Tier zu erleichtern.

Nach der Fütterung von Bellfor Nierenkraft empfehlen wir die Fütterung von Bellfor Immun.

Bei Beginn der Fütterung von Bellfor Nierenkraft sollte die letzte Wurmkur mindesten drei Wochen zurückliegen.

Hinweis: Kühl und trocken lagern.

Zusammensetzung

Ackerschachtelhalm, gemahlen (12%), Birkenblätter, gemahlen (12%), Bärentraubenblätter, gemahlen (12%), Petersilie, gemahlen (12%), Eibischwurzel,

gemahlen (12%), Goldrutenkraut, gemahlen (12%), Brennnesselsamen, gemahlen (12%), Artischokenkraut, gemahlen (8%), Ingwer, gemahlen (8%).

Analytische Bestandteile

Rohprotein 10.8 %, Rohfett 4 %, Rohfaser 12.5 %, Rohasche 8 %, Feuchte 7 %

Fütterungsempfehlung

Gewicht des Hundes / Futtermenge pro Tag

< 10kg 1/2 Teelöffel

10 kg - 20 kg 1 Teelöffel

20 kg - 30 kg 2 Teelöffel

30 kg - 40 kg 3 Teelöffel

40 kg - 50 kg 4 Teelöffel

> 60kg 6 Teelföffel

Ein Teelöffel entspricht ca. 3g.

 

CHF 29.60

  • 0.45 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit