Kokosnuss

Das ›Virgin Coconut Oil‹ aus der Ölmühle Solling ist nicht nur köstlich und unglaublich vielseitig verwendbar, sondern punktet auch mit ernährungsphysiologischen Werten: Tatsächlich enthält das Öl viele gesättigte Fettsäuren. Aber diese bestehen zu einem Großteil aus mittelkettigen Fettsäuren, den sogenannten MCTs (Middle Chain Triglycerides), wie der Laurinsäure, die nahezu die Hälfte der Fettsäuren im Öl ausmacht. Laurinsäure ist unter anderem wichtiger Bestandteil der Muttermilch. In Kombination mit einer vielseitigen, frischen Küche leistet Kokosnussöl einen wichtigen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.

Ein hochwertiges Öl für Hunde hat vielfältige positive Effekte auf Ihren Vierbeiner. Egal ob Kokosöl oder Lachsöl, mit den wichtigsten Spurelementen und Fettsäuren tun Sie ihrem Hund immer etwas Gutes.

Ungesättige Fettsäuren werden vom Körper benötigt. Einige dieser Fettsäuren sind essentiell, da sie nicht vom Körper bereitgestellt werden können. Fette sind daher für die Gesundheit des Hundes unverzichtbar. Der Mangel an Öl kann sich negativ auf die Gesundheit des Hundes auswirken. Das Immunsystem schwächelt, er wird schneller krank.


Kokosnussraspeln 300 gr.

Schwer ist sie, so eine Kokosnuss. Nur gut, reifen nicht alle zur gleichen Zeit. Geschickt hat es die Natur eingerichtet und lässt die Kokospalme übers ganze Jahr

Früchte tragen. Jeden Monat erscheinen neue Kokosblüten, aus denen die Palme die Früchte paradiesisch in die Welt schickt . Zu Recht wird die Kokospalme oft

«Baum des Lebens» genannt. Denn sie ist eine hervorragende Nahrungs-, und Rohstoffquelle. Aus den Blättern der Palme werden Bürsten, Besen, Matten und Körbe

gefertigt. Auch als Dachdeckung und Schattenspender werden sie in den Tropen gerne verwendet. Das Holz dient als Baumaterial und gilt als sehr haltbar.
Aus dem getrockneten Kernfleisch, dem weissen Innern der Frucht, wird Kokosöl gewonnen. Auch Kokosmilch, Kokosflocken und Kokosmus sind köstliche Produkte daraus.

Kokosöl hat einen hohen Anteil an Laurinsäure. Eine wichtige Fettsäure für den Aufbau und die Erhaltung des Immunsystems.

Was bewirkt ein Zufüttern von Kokosnussraspeln beim Hund?

Kokosöl wirkt gegen Zecken, Flöhe, Grasmilben und sonstigen Parasiten. Die Parasiten mögen den Geruch der in der Kokosnuss enthaltenen Laurinsäure - sie werden Ihr Tier

nicht mehr als Wirt auswählen. Geben Sie täglich einen Kaffeelöffel unters Futter.  Die meisten Hunde mögen den Geruch und Geschmack von Kokosnuss sehr gerne, und die

Einnahme gelingt daher ohne Probleme. Bei der täglichen Beigabe entfaltet die wertvolle Nuss schnell ihre Wirklung und reguliert den gesamten Verdauuungstrakt.

Auch das Fell Ihres Hunde wird positiv beeiflusst. Stumpfe und spröde Stellen im Fell gehörten der Vergangenheit an und es ergibt sich ein schöner Glanz und feines Fell.

CHF 6.50

  • 0.4 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit